Monate: Oktober 2017

SHUUZ

Gebrauchten Schuhen ein zweites Leben schenken – mit SHUUZ

Warum haben wir eigentlich so viele Schuhe? Im Schuhladen passte das neue Paar Schuhe ganz prima und wurde direkt mitgenommen. Wochen später merkt man, dass die Schuhe doch nicht so richtig passen oder einfach nicht so gut gefallen wie anfangs gedacht. Und über die Jahre sammeln sich dann Berge von Schuhen an, die nicht an Füße kommen. Kennt ihr das auch? Dann gibt es verschiedene Möglichkeiten. Bei höhenwertigen Markenschuhen ist es ja vielleicht noch sinnvoll, sie mit einem gewissen Aufwand bei Ebay zu verkaufen. Aber spätestens, wenn der Schuh nicht mehr ganz neu ist oder keine Marke hat, lohnt sich das kaum. Nicht selten fliegen dann völlig intakte Schuhe einfach in den Müll. Als meine Mutti anfing, ihren Kleiderschrank auszuräumen und ungefähr 10 Paar Schuhe verschiedenster Familienmitglieder in den Müll wandern sollten fand ich das doof. In meinem „Alles kann wiederverwertet werden“-Wahn habe ich dann angefangen zu suchen, was man denn mit alten Schuhen machen kann, außer sie wegzuschmeißen oder in die Altkleidersammlung zu geben. Was damit so ganz genau passiert weiß man ja auch …

Audible

Audible: Ohren auf, Augen zu und in die Welt der Bücher eintauchen!

Bücher sind toll. Sie sind aus Papier, man kann sie anfassen, rumliegen haben und verschenken. Und Bücher wollen gelesen werden. Das ist ihr Daseinszweck. Als bekennende Minimalistin ist es schwer zu entscheiden, welche Bücher zu Hause einziehen dürfen und welche nicht. Oder wann sie wieder ausziehen müssen. Deswegen habe ich vor ca. 2 Jahren angefangen, die meisten Bücher lieber online zu hören statt zu lesen. Zum einen ist das besser für mein nicht vorhandenes Bücherregal, oft günstiger als gedruckte Bücher oder Hörbuch-CDs und ich kann immer hören, wonach mir gerade ist. Wenn man so will habe ich meinen kompletten Bücherschrank immer dabei. Wie funktioniert Audible? Eigentlich ist es ganz einfach: Du findest ein Buch auf Amazon und kannst auch dort auswählen, in welchem Format du das Buch haben willst. Neben Taschenbuch, Audio-CD oder Kindle Edition gibt es dabei auch das Format „Hörbuch“ mit dem Audible-Logo daneben. Das wählst du aus und findest das Hörbuch anschließend in deiner Audible-Bibliothek. Diese Bibliothek kannst du benutzen, indem du dir die App aufs Smartphone runterlädst und dich mit deinem …

Bodensofa

Ein Sofa ohne Füße – wohnen auf dem Fußboden :)

Sitzen ist das rauchen unserer Zeit sagt man. Wenn man Kinder beobachtet fällt auf, dass diese sich gar nicht intuitiv auf einen Stuhl setzen. Solange es irgendwie geht, spielen sie auf Decken, auf dem Boden oder draußen auf der Erde. Wir Erwachsenen zwingen sie irgendwann, sich doch zum Essen „ordentlich“ an den Tisch zu setzen. So, wie wir das auch gelernt haben. Na Gott sei Dank sind wir jetzt Erwachsen und können selbst wählen 🙂 Als nun in meiner letzten Wohnung noch eine Ecke frei war, habe ich angefangen zu überlegen wie ich wieder öfter auf dem Boden sitzen könnte. Eine Matratze, dicke, japanische Futons, Tatami-Matten …. es gibt relativ viele Möglichkeiten. Nun sollte es aber nicht allzu teuer werden und recht pflegeleicht bitte (es gibt ja noch das Fellknäuel in meinem Haushalt…). Deswegen kam ich auf eine relativ einfach Lösung und habe Palettenkissen auf den Fußboden gelegt (Bezugsquelle: Palettenkissen Grau*). Fertig war das Bodensofa. Was sind die Vorteile an einem Bodensofa aus Palettenkissen? Da Palettenkissen eigentlich für draußen gedacht sind, sind sie relativ widerstandsfähig. …

Jahreszeit

Jahreszeit(en) genießen – wie uns die Natur durchs Jahr führt

Es gibt Menschen, die sagen „Ich hasse den Winter“. Schade, denn das bedeutet dass du einige Monate jedes Jahres mit einer inneren Ablehnung gegen deine Außenwelt verbringst. Hat nicht jede Jahreszeit etwas wunderbares an sich? Und ist es nicht unsere Möglichkeit, das zu entdecken? Das zu genießen, was jetzt gerade ist? Für mich bedeutet das, einfach viermal pro Jahr eine neue Lieblings-Jahreszeit zu haben. Warum das so ist, erzähle ich euch heute. Immer etwas zu genießen Jede Jahreszeit hat ihre kleinen „Wunderbarkeiten“. Und jede Jahreszeit hat ihre anstrengenden Seiten. Alles such immer nach Ausgeglichenheit, deswegen kann es ja gar nicht anders sein. Wir können uns nun auf die vielen Menschen konzentrieren, die im Frühling plötzlich die Parks bevölkern und laut sind, auf die viel zu heißen Sommertage, an denen man sich kaum wegen kann und an die endlosen Stunden im Büro, wenn es draußen viel zu schön ist. Wir können und konzentrieren auf das eklige Matschwetter und ständig dreckige Schuhe im Herbst und auf die klirrende Kälte, die eingefrorenen Autoschlösser und morgendliches Scheibe-Kratzen im Winter. …

MOIA

Wie MOIA den Stadtverkehr entlasten könnte (Testbericht)

MOIA ist ein On-Demand-Shuttleservice der MOIA GmbH, die wiederum zu 100% Volkswagen gehört. Testfeld ist Hannover, erstmal für 3 Monate. Ein Fahrer hat mir erzählt, dass der Service aber eigentlich schon bis Ende 2018 weiterlaufen soll. Hannover wurde es sicher nicht zufällig, da auch Volkswagen Nutzfahrzeuge (also Caddy, Crafter, Amarok und der Transporter) hier sitzt. Der Multivan, also ein Fahrzeug der Transporter-Baureihe, dient auch als MOIA-Fahrzeug. Heute will ich euch berichten, was MOIA so kann. Im Groben geht es darum, dass Shuttles durch die Stadt fahren, die Menschen einsammeln und rauslassen so wie es am sinnvollsten ist. Man fährt also im Idealfall nie alleine, was das ganze relativ nachhaltig macht. Wen das Shuttle wo einsammelt und auslädt, berechnet ein Algorithmus. Die Idee an sich ist nicht neu, einige andere Unternehmen haben sie bereits umgesetzt. Allygator in Berlin und CleverShuttle in mittlerweile vielen deutschen Städten sind die bekanntesten Wettbewerber mit sehr ähnlichen Konzepten. Aber warum nicht, es gibt noch genug Menschen, die alleine in ihrem privaten Autos herumfahren und besser in einem gesharten Multivan fahren könnten. …

Vertellis

Ein Spiel als Brücke zwischen Menschen – Vertellis

Monopoly oder Mensch-ärgere-dich-nicht kennen wir alle. Es geht darum, dass irgendjemand gewinnt, der Beste ist und sich am Ende des Abends freuen darf. Wenn man Glück hat, führt man nach den Spielen mit seinen Freunden noch Gespräche darüber, wie es einem eigentlich gerade wirklich geht. Vertellis* dreht das um – frei übersetzt aus dem Niederländischen heißt das Spiel nämlich „erzähl mir was“. Zu Themen, die uns im Inneren bewegen. Und die uns wieder von Herz zu Herz kommunizieren lassen. Was ist Vertellis? Vertellis* ist ein Kartenspiel, erfunden von einer Gruppe junger Niederländer. Die hatten das Bedürfnis, in Zeiten einer immer schneller (und oft auch oberflächlicher) werdenden Welt den emotionalen Kontakt zu ihren Liebsten nicht zu verlieren. Deswegen besteht das Spiel aus persönlichen Fragen, um neue Facetten am anderen zu entdecken und näher zusammenzurücken. Ursprünglich startete das Spiel mit selbst gebastelten Karten, die die 3 Gründer zu Weihnachten verschenkt haben. Die Fragen zielen dabei auf Themen ab, zu denen wahrscheinlich jeder eine Meinung hat, die man aber nicht einfach so mal eben bespricht. Beispiele sind „Bei …

Neue Unternehmen

#Lieblingsbuch Reinventing Organizations von Frederic Laloux – wie Unternehmen menschengerechter funktionieren können

„Na endlich“ dachte ich, als mir dieses Buch in die Hände fiel. Es gibt noch andere Menschen, denen aufgefallen ist dass unsere Organisationen nicht mehr funktionieren. Und es gibt Ansätze zur Lösung! Reinventing Organizations (frei übersetzt „Neuerfinden von Organisationen“) von Frederic Laloux ist für mich die Niederschrift dessen, was viele Menschen fühlen, sich mit dem verbalen Ausdruck aber schwer tun. So geht es mir auch. Und es gibt nicht nur graue Theorie, sondern praktische Beispiele von Unternehmen die heute schon in der „neuen Welt“ leben. Mit ganz konkreten Maßnahmen, was diese Unternehmen tun. Ich spüre, dass die Art wie wir heute arbeiten, wie Organisationen funktionieren, wie Hierarchien ticken und wie Führung gelebt wird, meinen Bedürfnissen nicht entspricht. Ich merke, dass ich als Kunde öfter mal enttäuscht bin von Organisationen, aber auf der Mitarbeiterseite ebenso oft Enttäuschung vorherrscht. Keiner mag unser System. Viele wollen gerne raus (darüber gibt es einen extra Artikel). Aber warum leben wir es dann so? Was sind die Bedürfnisse die es zu erfüllen gilt und an welchen Stellschrauben muss dafür gedreht werden? So ganz …

loslassen

Warum es manchmal der einzige Weg ist, Menschen loszulassen

Eine liebe Freundin von mir hat mal ein schönes Gleichnis erzählt, welche Rolle Menschen in unseren Leben spielen. Sie sagte „Das Leben ist wie eine Zugfahrt, manche haben ein Langstreckenticket und fahren bis zur Endstation mit, andere bleiben ein paar Stationen und gehen dann wieder und andere hüpfen nur kurz auf den Zug auf und sehr bald auch wieder runter.“ Das fand ich sehr schön und passend. Und dennoch fällt es uns manchmal so schwer, Menschen loszulassen. Ich für meinen Teil tue mich oft schwer Schwarzfahrern, bei denen ich weiß dass sie eigentlich nur ein Kurzstreckenticket haben, auch ganz bewusst aus meinem Zug zu verbannen. Wir Menschen sind etwas träge und das ich normal. Umso wichtiger wird es mir, bewusst zu entscheiden mit wem ich meine Zeit verbringe. Denn ich Zeiten von Arbeiten gehen, Hund, Familie, Einkaufen, Kochen, Wohnung putzen bleibt nicht mehr so viel Zeit übrig, die ich zur freuen Verfügung habe. Und da habe ich noch nicht mal Kinder, die freie Zeit wird also tendenziell noch sehr viel weniger in den kommenden Jahren. …

Kastanien

Mit Kastanien kann man nicht nur basteln :)

Es ist wieder soweit. Gerade hatten wir noch die letzten schönen Spätsommertage, schon schickt der Herbst seine schönen Botinnen aus: die Kastanien. Bergeweise liegen sie dieser Tage in den Parks und Wäldern herum und warten darauf, von uns entdeckt zu werden. Egal wie alt man ist – eine noch geschlossene Kastanie ein besonderer Schatz. Sie vorsichtig zu öffnen und diese perfekte, unbeschädigte und glänzende Kugel aus ihrem natürlich Schmuckkästchen zu entnehmen – es ist eines der vielen Wunder auf unserer Welt. Und noch dazu eine prima Achtsamkeitsübung, eine Kastanie mal wirklich genau anzugucken. Wenn sie dann fertig bewundert ist, wandert sie gerne mal in die Jackentasche. Ehe man es sich versieht, liegen ziemlich viele Kastanien zu Hause und werden langsam trockener und dunkler. Auch das ist interessant zu beobachten. Aber was machen wir dann damit? Hier findest du 7 schöne Möglichkeiten, was du mit Kastanien anfangen kannst: 1. Basteln wie die Profis Streichholz-Männlein kann ich auch. Darüber hinaus gibt es aber im Internet viele schöne Bastelanleitungen für richtige Kastanien-Kunstwerke. Beispielsweise bei besser basteln. Auch einen …

Ziehe sie in deinen Frieden.

3 Briefe, die die Welt bedeuten (können) – oder wie du in Frieden mit deiner Umwelt kommst

Sehr, sehr oft akzeptieren wir, dass manche Dinge im Leben einfach doof sind. Wir leben damit, dass wir wütend Sind auf Dinge die geschehen sind, auf Umstände, auf Menschen, auf Unternehmen und so weiter. Es ist so normal geworden, sich aufzuregen, dass wir das oft gar nicht merken. Und selbst wenn wir uns über etwas nicht jeden Tag aufregen sondern nur 1x im Jahr (z.B. an Weihnachten ;)), so sind wir doch im Unfrieden damit und es zehrt latent an unsere Kräften. Sollten wir uns nicht unseren Frieden zurückholen? Wie man sowas auflösen kann stelle ich euch im folgenden vor. Das ist natürlich nur eine von unendlich vielen Möglichkeiten. Ich habe damit schon gute Erfahrungen gemacht, auch wenn ich vorher sehr, sehr skeptisch war. Aber einfach mal machen und überraschen lassen hilft oft weiter 😉 Schritt 1: Erkenntnis, dass Ärger ausschließlich deine Energie kostet Ich selbst habe mir erst auf meinem Vergebungsseminar im ZEGG wirklich bewusst machen können, dass dieser Groll auf Dinge, Menschen oder Umstände eben nicht „gottgegeben“ ist. Es ist unnötig und auch ein …