Alle Artikel mit dem Schlagwort: #haarewaschenohneplastik

Kastanien

Mit Kastanien kann man nicht nur basteln :)

Es ist wieder soweit. Gerade hatten wir noch die letzten schönen Spätsommertage, schon schickt der Herbst seine schönen Botinnen aus: die Kastanien. Bergeweise liegen sie dieser Tage in den Parks und Wäldern herum und warten darauf, von uns entdeckt zu werden. Egal wie alt man ist – eine noch geschlossene Kastanie ein besonderer Schatz. Sie vorsichtig zu öffnen und diese perfekte, unbeschädigte und glänzende Kugel aus ihrem natürlich Schmuckkästchen zu entnehmen – es ist eines der vielen Wunder auf unserer Welt. Und noch dazu eine prima Achtsamkeitsübung, eine Kastanie mal wirklich genau anzugucken. Wenn sie dann fertig bewundert ist, wandert sie gerne mal in die Jackentasche. Ehe man es sich versieht, liegen ziemlich viele Kastanien zu Hause und werden langsam trockener und dunkler. Auch das ist interessant zu beobachten. Aber was machen wir dann damit? Hier findest du 7 schöne Möglichkeiten, was du mit Kastanien anfangen kannst: 1. Basteln wie die Profis Streichholz-Männlein kann ich auch. Darüber hinaus gibt es aber im Internet viele schöne Bastelanleitungen für richtige Kastanien-Kunstwerke. Beispielsweise bei besser basteln. Auch einen …

ShampooSeifen – nachhaltig Haare waschen!

Bei all den Tonnen Plastikmüll die jedes Jahr in unsere Meeren wandern habe ich diesen Sommer nochmal genauer geschaut, welche Produkte eigentlich den Hauptanteil meines Plastikmülls ausmachen und was davon man gut anders lösen kann. Eine nicht riesige aber leicht zu ersetzende Sache sind dabei Shampooflaschen, also zum Beispiel Duschgel, Haarshampoo und Spülung. Ich habe überlegt, dass das doch anders gehen muss, weil sich auch die Urmenschen und die alten Ägypter irgendwie gewaschen haben und noch nicht von Procter & Gamble oder Unilever mit allen Unnötigkeiten des Lebens vorsorgt wurden. Und tadaaa… natürlich geht es anders. Zum einen gibt es gerade vor allem in den USA die #NoPoo Bewegung. Dabei geht es darum, gar kein Shampoo mehr zu nutzen. Die Haare werden also nur mit Wasser, Tonerden, Kaffee, Essig & Co. gewaschen. Das war mir für den Start dann doch zu… unsicher. Zum einen was den Aufwand anbelangt, zum anderen habe ich auch doch Vorbehalte, mit ungewaschenen oder ungepflegten Haaren unter die Menschen zu gehen. Dennoch, vielleicht versuche ich irgendwann auch das. ShampooBars & ShampooSeifen Nun gibt …