Alle Artikel mit dem Schlagwort: #auto

Elternzeitreise Teil 2 – Auf nach Italien!

Nachdem wir viele schöne Tage in Norwegen und Schweden verbracht haben, fahren wir nach einem arbeitsreichen, anderthalbwöchigen Zwischenstopp zu Hause in Hannover und einem nochmal einwöchigen Stopp in Weinheim, Christians Heimatort, nach Italien. Insgesamt sind wir von Mitte Oktober bis Ende November 6 Wochen lang unterwegs. Wir lassen uns Zeit mit der Anreise. Der Rückweg von Norwegen durch Schweden war sehr schnell und auch zu Hause hatten wir sehr durchgetaktete Tage, weil wir schnell wieder loswollten. Jetzt ist uns nach Ruhe und Langsamkeit. Wir machen noch einige Zwischenstopps in Deutschland und nutzen mal wieder einige Landvergnügen. Wir sind gespannt und aufgeregt, wie Italien wird, was uns erwartet und in welchen Punkten es sehr anders sein wird als Norwegen. Und das werden einige sein 😀 Vor allem Luise freut sich vor allem auf eins: Wärme! Die kälteste Nacht in Nordschweden war 2 Grad „warm“, das brauchen wir für die nächsten Wochen nicht unbedingt. Wenn dich unsere Norwegen-Reise interessiert findest du hier den Reisebericht dazu. Da unsere Reise doch relativ lang war (und der Reisebericht ausführlich ist …

Erstausstattung fürs Wohnmobil

Packliste: unsere „Erstausstattung“ fürs Wohnmobil

Wir haben unser Wohnmobil, einen Volkswagen Grand California 600, neu gekauft und hatten vor Beginn der Reise ungefähr eine Woche Zeit, es komplett von null zu packen. Quasi eine Erstausstattung fürs Wohnmobil zu haben. Das klingt erstmal reichlich, mit Baby und Hund, die auch Ansprüche haben, ist das gar nicht so sehr viel. Letztlich haben wir jede Menge Checklisten gelesen und hatten hinterher doch ein ziemlich buntes Sammelsurium an Dingen, die wir überall entdeckt haben. Und wir haben unterwegs bei anderen Campern kluge Dinge gesehen, die wir dann auch besorgt haben. Deswegen machen wir einfach eine eigene Liste 😀 Und es war für uns als „Erstlinge“ gar nicht so einfach, an alles zu denken – Auffahrkeile, Stromkabel und so – was nimmt man denn da?! Das hat uns echt Zeit gekostet. Und wir haben zugegeben etwas unterschätzt, was diese „Erstausstattung“ kosten wird. Insgesamt haben wir nochmal schätzungsweise 1500€ ausgegeben (inklusive Alu-Gasflasche). Einen „Testbericht“ über den Grand California 600 mit allerlei Infos, Bildern und unseren Erfahrungen mit verschiedenen Optionen findet ihr hier. Wir haben in dieser …

Grand California

# Erfahrungsbericht Volkswagen Grand California 600 – unser Wohnmobil während der Elternzeit

Unsere Elternzeitreise mit dem Wohnmobil durch Norwegen und Schweden sowie durch Italien haben wir mit einem Volkswagen Grand California 600 gemacht. Auslieferung des Autos war im Mai 2020. Was wir über die Zeit an Vor- und Nachteilen festgestellt haben wollen wir heute mit euch teilen. Wir versuchen, von vorne nach hinten einmal mit euch „durchzugehen“. Dabei haben wir den Fokus auf den Wohnmobil-Teil gelegt, nicht auf Fahren (welche der vielen möglichen Assistenzsysteme wir haben ist ja wurscht). Auto fährt sich ziemlich gut, fast wie ein PKW, sagt Christian 😀 In diesem Artikel gehen wir auf den Grand California „Ab Werk“ ein mit einigen Optionen, die wir gewählt oder weggelassen haben. Es gibt einen separaten Zubehör-Artikel mit allem, was wir für unsere Reise noch dazugekauft haben. Davon ist einiges spezifisch für den Grand California, vieles aber auch für andere Wohnmobile verwendbar. Wir haben alle unsere (relevanten) Optionen angegeben. Die Preise sind alle die damalige UVP, das kann also neu gepreist sein oder Rabatt darauf geben. Da der Artikel etwas länger geworden ist, gibt es hier eine …

6 Monate mit Baby und Hund im Wohnmobil – unsere Erfahrungen & Tipps

Mittlerweile sind es fünf Monate, die wir mit unserem Sohn Oskar unterwegs sind. Bis wir im Januar „so richtig“ zurück zu Hause sind werden es 6 Monate sein, die wir mit Baby im Wohnmobil verbracht haben. Wie es uns ergangen ist, was sich für uns bewährt hat und welche Gedanken man sich nicht machen braucht findet ihr in diesem Artikel. Wir sind auf eine „Testfahrt“ losgefahren als Oskar 9 Wochen als war. Und wir werden zurück sein, wenn er 8 Monate alt ist. Zum Zeitpunkt dieses Artikels ist er 6 Monate. Dass wir so zeitig losfahren konnten haben wir mit Sicherheit auch einer sehr schönen Geburt im Geburtshaus zu verdanken, die vollständig ohne Interventionen oder Komplikationen verlief. Wäre das anders geworden, wären wir auch einfach ein paar Wochen oder Monate später losgefahren. Auch mit Hund unterwegs sein hat einige Implikationen. Den Teil findet ihr ganz unten, weil er doch etwas einfacher ist 😀 Wir sind mit einem Grand California 600 unterwegs – mehr zum Auto findet ihr hier. Wir haben versucht, unsere Erfahrungen ein bisschen …

Auf zu den Lofoten! Route & Bilder unserer Elternzeitreise mit dem Wohnmobil

Unsere Route hat sich mehr oder weniger so ergeben, wie es eben passte. Wir hatten mit den Lofoten ein grobes Ziel und eine Richtung. Einen Überblick warum, wieso und weshalb wir losgefahren sind und wie es uns damit ging findet ihr in diesem Artikel 🙂 Wir sind insgesamt von Haustür zu Haustür 8777,7 km gefahren (tatsächlich!) – davon 4.314 km in Norwegen, der Rest war Hinreise durch Dänemark (1024 km) und Rückreise durch Schweden (2.428 km). Der Rest verteilt sich auf kleinere und größere Umwege auf der Rückreise seit der dänischen Grenze. Woher wir so genau wissen, wo wir wieviel gefahren sind? Wir nutzen das digitale Fahrtenbuch von Vimcar. Einen Testbericht dazu gibt es hier. Anreise nach Norwegen Wir sind am 10. Juli losgefahren und haben erst noch ein paar Freunde in Norddeutschland besucht. Wir sind dann über Dänemark gefahren, haben auf einem Bauernhof eine Zwischenübernachtung gemacht und sind dann am nächsten Abend mit der Fähre von Hirtshals nach Kristiansand gefahren. Wir hatten Glück, dass Norwegen die Grenze für Touristen am 15.7. geöffnet hat und wir …

# Elternzeitreise durch Norwegen – Erfahrungsbericht

Wir waren im Sommer und Herbst 2020 in Summe knapp 6 Monate mit dem Wohnmobil und unserem Baby unterwegs. Einen großen Teil unserer Elternzeitreise haben wir in Norwegen und Schweden verbracht, den zweiten Teil unserer Reise haben wir in Italien (dazu gibt es hier einen separaten Bericht). Von unseren Erfahrungen möchten wir hier berichten – auch, damit andere (werdende) Eltern besser einschätzen können, ob so eine Elternzeitreise etwas für sie ist und was es gegebenenfalls zu wissen gibt. PS: Für mehr Bilder gibt es den Routen-Artikel. Dort findet ihr gaaaaanz viele weitere Bilder 😀 Wie sind wir darauf gekommen, eine Elternzeitreise mit dem Wohnmobil zu machen? So ganz genau wissen wir das nicht mehr. Wir haben, schon lange bevor wir Eltern geworden sind, gerne Filme wie „Weit“ oder „Expedition Happiness“ angeschaut. Filme, in denen Menschen mit Autos um die Welt fahren – mit Hund, Kind oder beidem. Deswegen war es gar keine große Entscheidung, sondern auch irgendwie ein bisschen klar, dass wir in unserer Elternzeit wegfahren würden. Auch im Freundeskreis haben einige Paare mit dem …

Vimcar

#Erfahrungsbericht Vimcar Fahrtenbuch

Vimcar ist ein Unternehmen mit Sitz in Berlin, was vor einigen Jahren schon angefangen hat, eine Lösung für digitale Fahrtenbücher zu entwickeln. Im Rahmen meiner Testreihe über digitale Fahrtenbücher habe ich Vimcar auch getestet und möchte heute meine Erkenntnisse mit dir teilen. Da ich Vimcar nun schon seit mittlerweile 3 oder 4 Jahren nutze kann man schon von einem Langzeit-Test sprechen 😀 Allgemeine Informationen, wozu es Fahrtenbücher braucht, welche Fahrzeuge den notwendigen OBD-Stecker haben und dergleichen kannst du im Hauptartikel nachlesen. Dort sind auch alle anderen getesteten Anbieter in einer Übersicht zusammengefasst. Einbau & Installation Der Einbau ist denkbar einfach, mittlerweile weiß ich auch wo die OBD-Schnittstelle an meinem Auto ist. Mit der App, der Originalverpackung und dem OBD-Stecker dauert die Einrichtung nur wenige Minuten. Die Originalverpackung dabeizuhaben ist praktisch, weil ich damals natürlich im Test-Überschwang sofort den Stecker in das Auto gesteckt habe, die App aber im Einrichtungsverlauf die Seriennummer des Steckers wissen möchte. Die steht auf dem Stecker oder eben auf der Verpackung. Als ich mit Vimcar begonnen habe gab es auch noch …

#Erfahrungsbericht FLEETIZE Fahrtenbuch

FLEETIZE ist ein Stuttgarter Unternehmen und hat ursprünglich des Fokus darauf, Flottenkunden das Leben leichter zu machen. Mittlerweile gibt es auch einen eigenständigen Tarif für „nur Fahrtenbuch“, weswegen es Bestandteil meines Tests zum Thema „Digitales Fahrtenbuch & Co: Wie auch ältere Autos online gehen können“ ist. Wie meine Erfahrungen mit dem Fahrtenbuch sind und natürlich auch einen kleinen Ausblick aufs Flottenmanagement findest du in diesem Artikel. Für allgemeine Infos, wozu es Fahrtenbücher überhaupt braucht, in welchen Fahrzeugen die hier vorgestellten OBD-Lösungen funktionieren und dergleichen bitte ich dich, im Hauptartikel nachzulesen. Dort findet sich auch eine Vergleichstabelle aller getesteten Anbieter. 1. Der Start mit FLEETIZE Meine Nachfrage nach einem FLEETIZE-Tracker hat das Unternehmen total nett beantwortet. Es war gar kein Problem einen Stecker für den Test zu bekommen. Sogar als der Test und vor allem der Bericht darüber aufgrund meines Hauptjobs unvorhergesehener Weise doch deutlich länger gedauert hat als erwartet, ist mein Ansprechpartner bei FLEETIZE sehr entspannt geblieben. Ich habe ganz normal über die Bestellmaske von FLEETIZE bestellt. Dabei fiel mir ins Auge, dass die Bestellmaske …

#Erfahrungsbericht PACE – einfach die Finger davon lassen

Meine mangelnde Begeisterung für Pace habe ich ja schon im ersten Artikel Digitales Fahrtenbuch & Co: Wie auch ältere Autos online gehen können zum Ausdruck gebracht. Heute will ich noch etwas ins Detail gehen, was genau an Pace nicht funktionierte beziehungsweise mich zu diesem doch recht harten Urteil gebracht hat. Es ist das erste Mal, dass ich einen Artikel schreibe über ein Produkt was ich absolut NICHT mag. Da aber auch sowas zu Erfahrungsberichten dazugehört, habe ich mich entschieden meine Eindrücke trotzdem mit dir zu teilen. Für allgemeine Infos, wozu es Fahrtenbücher überhaupt braucht, in welchen Fahrzeugen die hier vorgestellten OBD-Lösungen funktionieren und dergleichen bitte ich dich, im Hauptartikel nachzulesen. Dort findet sich auch eine Vergleichstabelle aller getesteten Anbieter. Kein Teststecker von Pace – mit merkwürdiger Begründung Der Test ging schonmal damit los, dass Pace als einziges Unternehmen keinen Teststecker zur Verfügung stellen wollte. Das finde ich soweit gar nicht schlimm, eher etwas unverständlich. Aber natürlich in Ordnung, wenn das Unternehmen das so für sich entscheidet, insbesondere weil mein Blog ja noch in den Kinderschuhen steckt :). …

ryd

#Erfahrungsbericht Ryd (ehem. TankTaler)

Dieser Artikel gehört in die Artikelreihe „Digitales Fahrtenbuch & Co: Wie auch ältere Autos online gehen können„. ryd (ehemals TankTaler) ist ein Produkt der ThinxNet GmbH in München, die eine Connected Car App mit einem Fahrtenbuch anbietet. Den Test der ryd box* habe ich im Januar und Februar 2018 in einem Passat Diesel BJ 2016 und mit einem iPhone gemacht. Deswegen sind einige der Screenshots noch mit dem „Tanktaler“-Logo. Die sehen immernoch so aus, nur dass da jetzt „ryd“ steht. Für allgemeine Infos, wozu es Fahrtenbücher überhaupt braucht, in welchen Fahrzeugen die hier vorgestellten OBD-Lösungen funktionieren und dergleichen bitte ich dich, im Hauptartikel nachzulesen. Dort findet sich auch eine Vergleichstabelle aller getesteten Anbieter. 1. Einbau & Installation ryd Die Firma ThinxNet, die hinter ryd steckt, hat mir den Stecker für einen Testzeitraum kostenfrei zur Verfügung gestellt. Die Absprache im Vorhinein war sehr nett, zuvorkommend und wirkte sehr professionell. Der Stecker kommt in einer schönen kleinen Verpackung. Die Installation war in unserem Passat BJ 2016 sehr einfach, auch weil der OBD-Anschluss einfach zugänglich ist. Das ist …