Alle Artikel mit dem Schlagwort: #emanzipation

Schwangerschaft verkünden

Die Licht- und Schattenseiten der 3-Monats-Regel zum Verkünden einer Schwangerschaft

Als ich mir im Spätsommer letzten Jahres immer sicherer war, dass ich schwanger bin, stellte sich ziemlich schnell eine Frage: Wann und wie die Schwangerschaft verkünden? Vor allem bei der Arbeit? Und natürlich wurde mir von vielen Seiten sofort nahegelegt, doch „die 3 Monate zu warten“. Ich fing wie so häufig bei „das macht man so“-Regeln an, darüber nachzudenken. Und habe mich für mich ganz persönlich anders entschieden. In der 7. oder 8. Woche habe ich zumindest innerhalb meines Teams davon erzählt. Und ich glaube, dass das sogar durchaus wichtig sein kann, weswegen das durchaus heikle Thema einen Artikel verdient. Das Problem am „das macht man so“ und der Verkündung nach Ablauf der 3 Monate Das „Verschieben“ der großen Nachricht auf die Zeit ab dem 4. Monat hat ja vor allem einen Grund: Die Angst vor einer Fehlgeburt. Und die Frage, wie es wohl sein muss wenn alle davon wissen. Dazu soll noch gesagt sein, dass die Möglichkeit, selbst zu entscheiden wann man eine Schwangerschaft verkünden möchte ein großer Luxus ist und insbesondere Frauen die …

Emanzipation

Emanzipation heißt nicht, dass Frauen jetzt Anzüge tragen dürfen

Frauenquoten, mehr Frauen im Management, die Rolle der Frau im Wandel – es verändert sich etwas, das ist klar. Doch was verändert sich da eigentlich? Und was hat es mit dieser Emanzipation auf sich? Wofür kämpfen wir da die letzten Jahrzehnte und ist das, was wir bisher erreicht haben, gut? Ist das Ziel erreicht? Sind es wirklich „weibliche“ Frauen, die da ins Management berufen werden? Emanzipation, Gender-Studies und Gleichstellung ist gerade total hip. Meinem Empfinden nach ist im Moment das Ziel, Frauen zu berücksichtigen und in Führungspositionen zu bringen, weil man das gerade so macht. Damit man sich nicht rechtfertigen muss, warum so wenig Frauen im Vorstand sind. Und weil Diversität ja offensichtlich irgendwie sinnvoll ist. Warum genau – die Frage vermag niemand so richtig zu beantworten. Es gibt ja genug Studien und schlaue Köpfe auf die verwiesen werden kann, da braucht man keine eigene Meinung. Wenn man sich nun die Frauen anschaut – egal in welchem Unternehmen – werden sehr oft Frauen in diese Positionen gebracht, die da erstmal nicht stören. Weil sie den …