Alle Artikel mit dem Schlagwort: #leiserleben

Mit Kindern in Sieben Linden

Mit Kindern ins Ökodorf: Unser erster Besuch in Sieben Linden

Oft beginnen Reisen ja schon lange bevor wir den ersten Fuß aus der Wohnungstür setzen. So war es auch hier. Sieben Linden ist bei uns schon lange im „Orbit“, aber wir waren noch nie da. Wir dachten, mit zwei kleinen Kindern – zum Zeitpunkt unseres Besuchs gerade vier und ein Jahr alt – bekommen wir das nicht hin. Kleiner Spoiler: es war auch anstrengend, aber nicht so anstrengend wie gedacht.  Ein paar Wochen vor der Fahrt nach Sieben Linden sprechen wir darüber, ob wir wirklich fahren wollen. Ob wir das schaffen, ob es gerade wichtig genug ist, um diese Energie zu investieren. Das Risiko einzugehen, dass wir uns vollkommen überfordern. Wir hatten uns schon auf „absagen“ geeinigt und ich das Handy in der Hand, um abzusagen. Drei Atemzüge später höre ich mich zum Bärtigen sagen: „Ich möchte nach Sieben Linden.“ Der lacht. Nun denn, fahren wir wohl. Angst oder Liebe? Heute Liebe. Dieser Artikel ist vor allem ein „Tagebucheintrag“ für uns und darf gleichzeitig anderen interessierten Menschen oder Familien dienen, um einzuschätzen, ob sie Lust …

Wohnmobil verkaufen

Abschied auf Zeit: warum es uns gerade gut tut, kein Wohnmobil zu haben

Als Familie haben wir in den letzten Jahren viele schöne Zeiten im Wohnmobil erlebt – allem voran unsere Elternzeitreise durch Norwegen und Italien. Auch danach haben wir unser rollendes zu Hause sehr genossen, mal kurze Wochenend-Fluchten von Hannover aus gemacht oder ganz in unserem Reise-Tempo Freunde und Familie besuchen können, während wir unser zu Hause auf Rädern einfach dabei hatten.  Doch während insbesondere Luise nach unserer Reise am liebsten dauerhaft in ein Wohnmobil gezogen wäre, sind wir beide mittlerweile froh und dankbar für „festen“ Wohnraum und haben uns entschieden, unser Wohnmobil zu verkaufen und eine vorübergehende Wohnmobil-Pause einzulegen. Warum – das wollen wir heute mit euch teilen. 1. Die Schlafsituation zu viert im Grand California Die Schlafsituation in unserem bisherigen Wohnmobil, dem Grand California 600, ist mit so kleinen Kindern einfach nicht ideal. Unsere Kinder sind zum Zeitpunkt dieses Artikels 1 und 4, können also beide noch nicht (alleine) im oberen Bett schlafen. Das ist laut Hersteller erst ab 5 Jahren angedacht. Damit ein Erwachsener mit einem Kind oben schlafen kann, ist uns das Bett …

Planung Elternzeit

Der einzig wichtige Herzens-Tipp für die Planung eurer Elternzeit

Wenn uns werdende Eltern fragen, was es zur Planung der Elternzeit zu wissen gibt, wollen sie meistens die klugen Tricks und Kniffe wissen, um möglichst viel finanziellen Vorteil aus dieser Zeit zu holen oder sagen wir: möglichst nichts durch Unwissen zu verschenken. So weit, so verständlich. Das ist auch wichtig und haben wir auch gemacht, dazu gibt es aber schon genug Artikel 😀 Aber um auch dieses Bedürfnis zu erfüllen hier die beiden Tipps, die wir dazu immer geben: schaut, ob es sich für euch lohnt rechtzeitig die Steuerklassen zu wechseln (wenn ihr verheiratet seid), das kann das Netto erhöhen und damit direkt das Elterngeld. Und Partnerschaftsbonusmonate sind eine feine Sache, aber auch da hilft Google euch gern weiter 🙂 Neben den finanziellen Aspekten gibt es aber ein paar andere Dinge, die mindestens genauso wichtig sind, um diese erste, sensible und irgendwie magische Zeit zu planen. Warum eine entspannte Elternzeit so wichtig ist Es ist 04:30 Uhr in der Nacht und ich schreibe dem Bärtigen eine Nachricht „seit 3 Uhr wach“. Das bedeutet so viel …

Wohnraumplanung

Praktische Wohnraumplanung für Familien: Tipps, Gedanken & konkrete Ideen

Raum für Vier: Die Herausforderung der Wohnraumplanung auf unseren 84qm Wir leben zu viert auf 84qm – eingezogen sind wir zu zweit. Und mit jedem Familienmitglied mehr ändern sich die Bedürfnisse. Vor der Geburt unseres zweiten Kindes stellte sich die akute Frage der zukünftigen Wohnraumplanung. Wir wollten allen Ansprüchen gerecht werden und einen möglichst entspannten, funktionalen Alltag leben. Die Wohnraumgestaltung als Familie ist für uns einer von mehreren Schlüsseln zu einem möglichst stressfreien Alltag. Und zwar sowohl für die Babyzeit als auch danach. Dazu muss man sagen, dass wir – zusätzlich zu den üblichen Anforderungen ans Wohnen bei zwei Erwachsenen, einem Kleinkind und einem Baby – beide im Home Office arbeiten dürfen, also zwei vollwertige Arbeitsplätze brauchen. Außerdem wohnen unsere Familien sehr weit weg, das bedeutet zumindest eine einfache Gästeschlafgelegenheit brauchen wir auch. Bei unserer Recherche zur Raumplanung für Familien ist uns aufgefallen, dass es überraschend wenig brauchbare und einfach umzusetzende Beiträge, Literatur, Bücher und dergleichen gibt. Noch am hilfreichsten fanden wir dabei das Buch von Sabine Stiller „Aus 4 Zimmern mach 6 Räume“ – …