Autor: Luise

Slow Family

Lieblingsbuch: „Slow Family – sieben Zutaten für ein einfaches Leben mit Kindern“

Eigentlich war ich in der Bibliothek, um ein paar Familien-Kochbücher und Beikost-Rezepte zu holen. Ihr kennt das sicher – es gibt diese Bücher, an denen kann man nicht vorbeigehen. Die sind jetzt einfach dran. Der Titel und das Cover dieses Buches haben mich gewissermaßen gezwungen, es mitzunehmen. Und ich habe es – trotz zwei kleiner Kinder und Winter – in drei Wochen durchgelesen. Das passiert wirklich sehr selten. Warum „Slow Family – sieben Zutaten für ein einfaches Leben mit Kindern“ mir und uns so gut getan hat, davon handelt dieser Artikel. Das „einfache Leben“ ist eine große Sehnsucht, wohl nicht nur von mir sondern von vielen Eltern. Auf dem Cover sind zwei kichernde Kinder, die draußen unter einer Decke warm eingepackt sind, im Hintergrund Feld und Sonnenuntergang. Ja, das hätte ich gern, jeden Tag. Hier ist der Direktlink zum Buch „Slow Family“ bei Amazon. Wenn ihr über diesen Link bestellt (auch andere Produkte), helft ihr mir damit, die Kosten für den Blog zu decken. Und dennoch würde ich mich noch mehr freuen, wenn ihr das …

Stauraum

Platzmangel ade: Kreative Ideen für mehr (schönen) Stauraum in kleinen Familienwohnungen

Das Leben als 4köpfige Familie in einer 84 Quadratmeter großen Wohnung fordert von uns einige Kreativität. Besonders wenn es darum geht, ausreichend Stauraum zu schaffen. Dieser Beitrag beleuchtet grundlegende Prinzipien, nach denen wir versuchen, Stauraum zu schaffen. Zudem gibt es einige ganz praktische Ideen und Inspirationen, die wir selbst umgesetzt haben, um den begrenzten Raum optimal zu nutzen. Vielleicht findet ihr etwas, das euch bei der Ideenfindung unterstützt oder das ihr direkt in eurem Zuhause umsetzen könnt. Dazu passt: Praktische Wohnraumplanung für Familien: Tipps, Gedanken & konkrete Ideen (dieser Artikel beleuchtet die Aufteilung der Räume grundsätzlich) Hierbei geht es nicht nur um die Notwendigkeit, Dinge zu verstauen. Sondern auch um das Schaffen freier Flächen zum Leben, die uns und der Wohnung Luft zum „Atmen“ geben. Ich würde sogar soweit gehen zu sagen, dass die Funktionalität und Ästhetik einer Wohnung, zumindest in unserem Fall, einen maßgeblichen Einfluss darauf haben, wie entspannt unser Familienleben verläuft. Eine gut durchdachte und ansprechend gestaltete Wohnung kann somit einen Schlüssel zu einem entspannteren Familienleben sein. 1. Bewusstsein schaffen vor dem Stauraum …

Snoo

Snoo Smart Sleeper Babybett im Praxistest: zwischen Instagram und Realität

Erfahrungsbericht: Das Snoo Smart Sleeper Babybett im Praxistest Die Entscheidung für ein zweites Kind fiel bei uns auch mit der inneren Erlaubnis, uns mehr zu „erlauben“. Alles was hilft (und nicht schadet) ist in Maßen erlaubt. Bei unserem großen Sohn waren wir noch sehr dogmatisch und hatten eben keine Federwiege, keine Wippe, keinen Schnuller und auch sonst nichts, was nur ansatzweise in Diskussion ist. Und die erste Zeit mit ihm war für uns relativ fordernd. Kleiner Disclaimer: wir haben mit unserer jüngeren Tochter natürlich ein Anfängerbaby bekommen und hätten uns gar nicht so viele Gedanken machen müssen. Auf der Suche nach entspannteren Anfängen standen wir vor der Frage, ob das Snoo Babybett die erhoffte Hilfe und sein Geld wert ist. Diese Erfahrung möchten wir mit euch teilen. Was ist das Snoo Babybett? Das Snoo Smart Sleeper ist ein Babybett, was von einem amerikanischen Kinderarzt entwickelt wurde. Es simuliert den mütterlichen Bauch durch Enge (Pucksäcke), Geräusche (White Noises) und Bewegung (horizontales Schaukeln), was stufenweise mehr wird, wenn das Baby weint. Ziel ist es, dass die Babys …

Wohnraumplanung

Praktische Wohnraumplanung für Familien: Tipps, Gedanken & konkrete Ideen

Raum für Vier: Die Herausforderung der Wohnraumplanung auf unseren 84qm Wir leben zu viert auf 84qm – eingezogen sind wir zu zweit. Und mit jedem Familienmitglied mehr ändern sich die Bedürfnisse. Vor der Geburt unseres zweiten Kindes stellte sich die akute Frage der zukünftigen Wohnraumplanung. Wir wollten allen Ansprüchen gerecht werden und einen möglichst entspannten, funktionalen Alltag leben. Die Wohnraumgestaltung als Familie ist für uns einer von mehreren Schlüsseln zu einem möglichst stressfreien Alltag. Und zwar sowohl für die Babyzeit als auch danach. Dazu muss man sagen, dass wir – zusätzlich zu den üblichen Anforderungen ans Wohnen bei zwei Erwachsenen, einem Kleinkind und einem Baby – beide im Home Office arbeiten dürfen, also zwei vollwertige Arbeitsplätze brauchen. Außerdem wohnen unsere Familien sehr weit weg, das bedeutet zumindest eine einfache Gästeschlafgelegenheit brauchen wir auch. Bei unserer Recherche zur Raumplanung für Familien ist uns aufgefallen, dass es überraschend wenig brauchbare und einfach umzusetzende Beiträge, Literatur, Bücher und dergleichen gibt. Noch am hilfreichsten fanden wir dabei das Buch von Sabine Stiller „Aus 4 Zimmern mach 6 Räume“ – …

Landvergnügen

Bauernhöfe, Winzer und mehr: unsere Erfahrungen mit Landvergnügen

Seit wir „Karl“ haben, unseren Grand California 600, haben wir auch Landvergnügen. Freunde haben uns davon erzählt und wir waren sofort begeistert von der Idee. Mittlerweile haben wir bestimmt 20 „Landvergnügen“ besucht und es ist Zeit für einen Erfahrungsbericht. Was ist Landvergnügen? Landvergnügen ist ein Stellplatzführer, den man für 49€ kaufen kann. Die dazugehörige Vignette ist immer für ein Kalenderjahr gültig, wir hatten bisher 2020, 2022 und 2023. Dazu gehört eine App, über die man vergleichsweise bequem Höfe in der Nähe finden kann und in der die Informationen logischerweise aktueller sind als im Buch, wenn also beispielsweise Höfe neu hinzugekommen sind oder nicht mehr mitmachen. Diese Jahresgebühr bzw. die Vignette von Landvergnügen berechtigen zu einmaligen und kostenfreien Übernachtungen auf aktuell über 1.400 Bauernhöfen in Deutschland. Wobei es tatsächlich nicht nur Bauernhöfe sind, sondern beispielsweise auch Winzer, Reiterhöfe, Restaurants und dergleichen. Wir waren beispielsweise auch schonmal auf einem Rosenhof. Gemeinsam haben sie, dass fast alle einen Hofladen haben und sich natürlich freuen, wenn man dort Umsatz macht. Wobei das immer ein „kann“ und kein „muss“ ist. …

Elternzeitreise mit dem Wohnmobil

Von 8qm zurück auf 80qm – 12 Erkenntnisse nach einem halben Jahr im Wohnmobil

Es waren lange und intensive Monate, die wir auf unseren Elternzeitreisen in Norwegen und Italien mit dem Wohnmobil verbracht haben. Wundervolle Monate, die so anders waren, als unser Leben zu Hause. Anders – im schönen und auch im anstrengenden Sinne. Nach unserer Rückkehr haben wir viel darüber gesprochen, was wir mitnehmen, was wir gelernt haben und was wir mitnehmen wollen in unser „neues, altes Leben“ mit unserem mittlerweile über 8 Monate alten Sohn Oskar. Dabei herausgekommen sind 12 Erkenntnisse, die wir im Folgenden mit dir teilen wollen. Da der Artikel etwas länger geworden ist, gibt es wieder ein Inhaltsverzeichnis: 1. Einfachheit entspannt. Einfachheit unterwegs ging beispielsweise beim Essen los. Ohne Backofen fallen im Wohnmobil viele Gerichte weg, außerdem essen wir vegan. Dadurch hat sich die Auswahl an Gerichten, die wir zum Mittag gegessen haben, auf maximal 10 begrenzt. Aus diesen haben wir immer wieder gewählt. Zum Frühstück gab es immer Müsli und abends immer Brot mit veganen Aufstrichen oder für Luise (die nicht sooo gerne Brot ist) ausnahmsweise mal eine Suppe. Zu Hause wollen wir …

Elternzeitreise Teil 2 – Auf nach Italien!

Nachdem wir viele schöne Tage in Norwegen und Schweden verbracht haben, fahren wir nach einem arbeitsreichen, anderthalbwöchigen Zwischenstopp zu Hause in Hannover und einem nochmal einwöchigen Stopp in Weinheim, Christians Heimatort, nach Italien. Insgesamt sind wir von Mitte Oktober bis Ende November 6 Wochen lang unterwegs. Wir lassen uns Zeit mit der Anreise. Der Rückweg von Norwegen durch Schweden war sehr schnell und auch zu Hause hatten wir sehr durchgetaktete Tage, weil wir schnell wieder loswollten. Jetzt ist uns nach Ruhe und Langsamkeit. Wir machen noch einige Zwischenstopps in Deutschland und nutzen mal wieder einige Landvergnügen. Wir sind gespannt und aufgeregt, wie Italien wird, was uns erwartet und in welchen Punkten es sehr anders sein wird als Norwegen. Und das werden einige sein 😀 Vor allem Luise freut sich vor allem auf eins: Wärme! Die kälteste Nacht in Nordschweden war 2 Grad „warm“, das brauchen wir für die nächsten Wochen nicht unbedingt. Wenn dich unsere Norwegen-Reise interessiert findest du hier den Reisebericht dazu. Da unsere Reise doch relativ lang war (und der Reisebericht ausführlich ist …

Erstausstattung fürs Wohnmobil

Packliste: unsere „Erstausstattung“ fürs Wohnmobil

Dieser Artikel wurde im November 2020 zum ersten Mal veröffentlicht und zuletzt im Januar 2024 aktualisiert. Wir haben unser Wohnmobil, einen Volkswagen Grand California 600, neu gekauft, es war also wirklich nichts drin. Wir haben vor Beginn der Reise ungefähr eine Woche eingeplant, das Wohnmobil komplett von „fabrikneu“ zu „alltagstauglich“ zu packen. Quasi eine Erstausstattung fürs Wohnmobil zu haben. Eine Woche klingt erstmal reichlich, doch mit Baby und Hund, die auch Ansprüche haben, ist das gar nicht so sehr viel und wir haben es gerade so geschafft. In der Vorbereitung haben wir jede Menge Checklisten gelesen und hatten hinterher ein ziemlich buntes Sammelsurium an zusammengetragenen Dingen, die eventuell nützlich sein könnten. Auch unterwegs haben wir bei anderen Campern kluge Dinge gesehen, die wir dann auch besorgt haben. Deswegen gibt es hier nun unsere ultimative Wohnmobil-Packliste! Von cleveren Organisationstipps über Platz sparende Gadgets bis hin zu oft übersehenen Must-haves – wir teilen unsere Erfahrungen, um sicherzustellen, dass ihr unterwegs nichts vergesst. Es war für uns als „Erstlinge“ gar nicht so einfach, an alles zu denken – …

Grand California

# Erfahrungsbericht Volkswagen Grand California 600 – unser Wohnmobil während der Elternzeit

Dieser Artikel wurde erstmals 2020 veröffentlicht und zuletzt 2024 aktualisiert. Unsere Elternzeitreise mit dem Wohnmobil durch Norwegen und Schweden sowie durch Italien haben wir mit einem Volkswagen Grand California 600 gemacht. Auslieferung des Autos war im Mai 2020. Seitdem haben wir auch 2022 und 2023 jeweils einen neuen Grand Cali gekauft (das ist für uns tatsächlich günstiger als einen zu halten). Wir kennen uns mittlerweile also ein bisschen aus. Was wir über die Zeit an Vor- und Nachteilen festgestellt haben wollen wir heute mit euch teilen. Wir versuchen, von vorne nach hinten einmal mit euch „durchzugehen“. Dabei haben wir den Fokus auf den Wohnmobil-Teil gelegt, nicht auf Fahren (welche der vielen möglichen Assistenzsysteme wir haben ist ja egal). Auto fährt sich ziemlich gut, fast wie ein PKW, sagt Christian 😀 In diesem Artikel gehen wir auf den Grand California „Ab Werk“ ein mit einigen Optionen, die wir gewählt oder weggelassen haben. Es gibt einen separaten Zubehör-Artikel mit allem, was wir für unsere Reise noch dazugekauft haben. Davon ist einiges spezifisch für den Grand California, vieles …